Es werden alle 2 Ergebnisse angezeigt.

Alle Infos zur Treppenleiter

Eine Treppenleiter ist flexibel. Nicht nur Maler, Maurer, Putzer, Schreiner und andere Handwerker nutzen sie. Auch im Haushalt, im Hobby oder die Industrie verwendet sie. Welche Funktion sie hat und aus welchen Materialien sie gebaut ist, wird jetzt erklärt.

Was ist eine Treppenleiter?

Die Treppenleiter ist eine Leiter, die sich leicht umrüsten lässt. So kann sie mehrere Einsätze und Jobs erfüllen. Diese Leiter kann der Höhe gut angepasst werden, sodass in diversen Höhen gearbeitet wird. Ihren Namen hat die Leiter nicht von ungefähr, denn sie wird oft auf Treppen eingesetzt. Alternativ dazu auch im Treppenhaus. Besteht sie aus zwei Teilen, lässt sie sich durch separates Verstellen der vier Stützen in der Höhe einstellen. Wird sie auseinandergeklappt, ist sie zur Anlegeleiter geworden. Deshalb kann die Treppenleitermehrere Wünsche erfüllen. Eine Multifunktionsleiter dagegen kann nicht auf Treppen genutzt werden. Die Treppenleiter setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Verbunden werden sie über das obige Gelenk. Daher ist sie eine Stehleiter. Sie kann aber durch die Holme noch in der Länge eingestellt werden. Damit lassen sich die Stützen einzeln an die jeweilige Höhe anpassen.

Was braucht eine gute Treppenleiter?

Mit der Treppenleiter muss sicheres Arbeiten möglich sein. Das gilt auch für große Höhen. Lässt sie sich verlängern, erfolgt der Ausgleich der Höhe durch die stufenlos einstellbaren Innenholme. Bei der Anpassung der Höhe müssen die Räder gelöst werden. Diese arretieren die Holme. Dann können die Holme aufgrund des Gewichts zur oberen Kante der Stufe. Nun müssen die Klemmräder angezogen werden. Die Seitenholme werden arretiert. Damit erfolgt der sichere Stand der Treppenleiter. Rastgelenke erhöhen die Sicherheit. Sie verhindern die Änderung des Spreizwinkels. Gute Leitern sind an den Füßen mit rutschfestem Material ausgestattet. So können sie nicht rutschen.

Vorteile dieser Leiter

  • breite Stufen von 10 Zentimetern
  • Sicherheit durch breite Stufen
  • verschweißte Seitenholme sind sicher
  • mit Schutz aus Gummi
  • sehr stabil
  • nach Sicherheitsnorm DIN EN 131 geprüft
  • sicherer Stand
  • vielseitig einsetzbar

Treppenleiter aus welchem Material?

Diese Treppenleitern gibt es in verschiedenen Materialien. Am meisten verbreitet sind Leitern aus Alu. Das hat auch einen Grund. Das Material ist schwer zu beschädigen. Nur spitzes Werkzeug schafft das. Alu schützt sich selbst vor Rost. Kommt es mit Sauerstoff in Kontakt, bildet sich eine Schicht. Diese kann sich erneuern. Ist Alu eloxiert, erhöht sich der Schutz. Zudem lässt sich Alu recyceln. Die Güte leidet jedoch nicht darunter. Das Material lässt sich leicht einschmelzen. Danach kann Alu wieder genutzt werden, um neue Leitern zu bauen. Die Leiter kann auch aus Holz gefertigt sein. Holz ist wärmer als Alu. Es erfolgt keine Reaktion mit Farbe, Kleister oder Wasser. Bei der Arbeit werden so die Hände nicht beschmutzt. Eine solche Treppenleiter ist daher gut für Arbeiten im Innenbereich geeignet. Zum Beispiel zum Tapezieren oder für Anstriche. Die Arbeiten sind sehr sauber. Holz ist zudem freundlich zur Umwelt. Es stammt von nachwachsenden Rohstoffen und lässt sich auch recyceln. Abhängig von den Arbeiten, die erledigt werden müssen, sollte eine die Leiter entweder aus Alu oder aus Holz gebaut sein.